Wümme Zeitung vom 28.04.2021

Spielplatzsanierung in Eigeninitiative

Worpswede. Mit einer privaten Spendenaktion möchte der Worpsweder Marcus Beyer dafür sorgen, dass der Spielplatz „Neu Osterwede“ zwischen Lidl-Markt, Bernhard-Huys- und Richard-Oelze-Ring wieder ein attraktiver Platz für Kinder und Familien wird. Regelmäßig sei der Rutschturm aufgrund defekter Sprossen gesperrt, Holz und die Betonumrandung seien mit Graffiti beschmiert, berichtet Beyer. Immer wieder ärgerten sich Besucher zudem über die Verschmutzung durch Hundekot und Müll.

Beyer suchte den Kontakt zu Bürgermeister Stefan Schwenke, der das Anliegen an den Bauhof weiterleitete. Damit das Projekt Fahrt aufnimmt, hat der Worpsweder außerdem eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um so eine größere Auswahl an Spielgeräten sowie Reparatur- und Gestaltungsarbeiten zu bezahlen. Unter www.betterplace.me/spielplatzworpswede gingen innerhalb der ersten Tage über 600 Euro ein. Außerdem hätten bereits erste Bürger tatkräftige Hilfe bei den anstehenden Arbeiten angeboten, berichtet Beyer.

 

 

Hier geht es zum Bericht: https://www.weser-kurier.de/landkreis-osterholz/gemeinde-worpswede/worpsweder-startet-spendenaktion-fuer-spielplatzsanierung-doc7fjuptbocvb1btooqc8h

 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.